Morgaine – Camelot Kleid – Die Nebel von Avalon

Nach dem Bau der Rüstung war dies mein erstes wirkliches Nähprojekt. Ich habe damals einen Nähkurs gemacht und gefühlt ewig dafür gebraucht. Und obwohl ich bis heute noch keine gute Gelegenheit hatte, es anzuziehen, liebe ich mein Anfangsstück noch immer. Allerdings konnte ich erst nach einigen Jahren dieses schöne Fotoshooting machen.

Morgaine Mauer 700

Vorbild für das Kleid war Morgaines orangenes Hofkleid aus „Die Nebel von Avalon“, eine TV Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Marion Zimmer Bradley, der die Frauen um König Artus in den Fokus nimmt. Morgaine ist dabei die Hohepriesterin der alten Göttin und die Halbschwester des Königs.

Morgaine hinten 700

Da mir die Farbe des Originalkleides jedoch zu grell war, habe ich mich für schlichtes Schwarz entschieden. Den Stoff konnte ich auf einem Mittelaltermarkt in mehreren Reststücken kaufen. Es ist ein Baumwoll-Leinen Gemisch, die genauen Anteile kenne ich jedoch nicht. Das ist allerdings auch nicht weiter schlimm, da ich dieses Projekt eindeutig als Cosplay genäht habe. Es besitzt eine auffällige breite Borte am Kragen und an den Ärmeln, ebenso einen Y-Gürtel, den ich auf den Bildern jedoch nicht immer trage. Hinten schließt es mit einer Reihe Häkchen und Ösen. Auffällig sind vor Allem die breiten Ärmel und die kleine Schleppe.

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.