Tomb Raider – PC Game 2013

Eine selbstbewusste taffe junge Kämpferin – ich denke es war offensichtlich, dass ich mir dieses Kostüm nicht entgehen lassen wollte. So entstand das Lara Croft Cosplay noch während ich das Spiel durchspielte. Eigentlich hätte das Ganze ein gutes Kleiderschrank-Cosplay abgegeben, aber trotz einen langen Suchtripps konnte ich keine simplen braunen Hosen und entsprechende Tops mit dünnen Trägern finden. Also musste ich doch nähen, was deutlich mehr Zeit (aber auch Spaß) machte.

Tomb Raider Titel gimp 700

Das Outfit an sich besteht aus einer braunen Hose, die beim genauen Heranzoomen eine zu grobe Struktur aufweist, als dass es eine typische Trekkinghose sein könnte. Also habe ich „Half Panama“ von stoffe.de genommen, der in etwa wie Leinen aussieht, etwas stabiler ist und den Bundeswehrhosen ähnelt, also meiner Meinung nach perfekt ist für einen Archäologietrip. Sie würde auch nicht im ersten Kampf kaputt gehen und schützt etwas gegen Dschungelgestrüpp. Hinzu kamen 9 Knöpfe, die mit ihrem unregelmäßigen Aussehen etwas zum verschlissenen Look beitragen sollten und ein Reißverschluss, den ich verdeckt eingenäht habe.

Tomb Raider Stein 700

Zum „Zerstören bin ich folgendermaßen vorgegangen: Zuerst habe ich die Löcher in etwas kleinerem Ausmaß, als sie später werden sollten, aufgezeichnet. Dann habe ich eine sehr grobe Steinfliese genommen, diese in das Hosenbein an die gewünschten Stellen gelegt und mit einem zweiten, eher glatten runden Stein von der äußeren Seite darüber gerieben. Dadurch bekam ich den Look, den Laras Hose wahrscheinlich hat, nachdem sie wieder und wieder durch Höhlen gekrabbelt und Abhänge hinunter gerutscht ist. Dann habe ich die Löcher sehr unregelmäßig ausgeschnitten und den Vorgang mit den Steinen wiederholt, um einen unnatürlicheren Ausdruck hinzubekommen. Dabei sind die meisten Stellen gut verfilz, sodass ich mir kaum Gedanken über das Ausreißen mache. An problematischeren Stellen habe ich mit einem ZickZack Stich nachgeholfen. An weiteren Stellen, wie zum Beispiel den Taschen, habe ich weitere Abnutzungsspuren hinterlassen.

Tomb Raider Bogen gimp 700

Die beiden Tops wurden aus Jersey genäht und hinterher ebenfalls etwas zerrissen. Das Nähen war wegen des Stretch-Stches etwas nervig, aber irgendwann wird jedes Oberteil mal fertig. Es sah auch ganz hübsch aus – aber passte leider nicht. Ich fühlte mich wie in einer Wurstchale. Das Top, von dem ich das Schnittmuster abgenommen hatte, war wohl deutlich dehnbarer gewesen.
Dann hab ich mir gedacht, dass ich im Prinzip nichts verlieren kann und hab in das untere Top, das man ohnehin kaum sieht, in die Seitennähte Streifen eingenäht. Dadurch wurde die Geschichte schon etwas angenehmer und durch das Auftrennen des miesen Stretch-Stiches kamen auch schon die ersten Löcher rein. Naja, sieht ja eh keiner.
Im oberen Top hab ich den besagten Streifen nur auf einer Seite eingenäht, da es so zerrissen ist, dass es sich ohnehin mehr dehnen kann. Man muss sich also nur zu helfen wissen. Sieht unter dem Dreck und Blut am Ende eh keiner mehr.

Tomb Raider Steg gimp 700

Dann kam das Schneiden. Da ich die Tops ohnehin schon stark beschädigt hatte, war die Hemmung nichtmehr allzu groß. Ich habe mich genau an meine Screenshots gehalten. Zuletzt hab ich beide Tops unauffällig aufeinander genäht, indem ich zum Beispiel unten aus der einfachen Naht eine Zwillingsnaht machte. Das verhindert unkontrolliertes Ausreißen.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.