Zum Dirndl gehört nicht nur eine Schürze, sondern ebenso der geziemende Unterrock. Dieser kann schlicht oder auch mit einer Rüsche oder Spitze verziert sein. Die folgende Anleitung zeigt die Herstellung in ein paar einfachen Schritten ohne die Anbringung eines komplizierten Verschlusses.

Dirndl Unterrock fertig klein


Material:

Antistatischer Petticoat Stoff, 1,5-2,2m je nach gewünschter Weite.
Standard Gummiband in ca. 0,7cm Breite, etwa in der Länge des Taillenumfangs
Spitze in der Länge des Saumumfangs, hier 14cm breit

Dirndl Unterrock Spitze klein


Schnittmuster:

Das folgende Schnittmuster sollte folgendermaßen ausgeschnitten werden:
Variante 1) 2x für eine Saumweite von 2m, um nicht aufzutragen. Für schmale Personen. Weite siehe Bild.
Variante 2) 3x für eine Saumweite von 3m, um den Rock etwas aufzubauschen. Sowohl für schmalere als auch etwas kräftigere Figuren.
Das Schnittmuster ist für 14cm breite Spitze und einen langen Rock für eine 1,60cm große Person ausgelegt. Bei größerer Körpergröße sollte entsprechend verlängert werden.
Evtl. kann die Saumkante etwas abgerundet werden. Ich habe dies bei dem abgebildeten Rock jedoch nicht getan.

Dirndl Unterrock Schnittmuster klein


Nähen:

Das Schnittmusterteil entsprechend oft ausschneiden und umsäumen. Dann alle Teile an den Seitenkanten rechts auf rechts zusammen nähen. Wenden.
Nun die Spitze rechts auf rechts an die Saumkante des Rockes nähen.
Im nächsten Schritt wird der Tunnel genäht. Dazu die obere Kante 3,5cm breit umschlagen. Nun im Abstand von 0,5-0,7cm zur Kante entlang nähen (variiert je nach Nadeleinstellung und muss nicht allzu genau genommen werden). Dann ein zweites Mal parallel dazu entlang nähen, dieses Mal in einem Abstand von ca. 1cm (in jedem Fall breiter als das Gummiband oder der Einfädler). An einer Stelle offen lassen.
An dieser Stelle das Gummiband mithilfe eines Einfädlers oder einer Sicherheitsnadel durch den gesamten Tunnel einfädeln und die beiden Enden am Schluss miteinander vernähen. Die Länge des Bandes muss hierbei größer sein als der Umfang der dicksten Stelle des Gesäßes, aber kurz/straff genug, um ohne Verrutschen in der Taille zu sitzen.