Mit dieser Anleitung könnt ihr euch ein Nachthemd im Stil von Elizabeth aus Fluch der Karibik nähen. Es ist super bequem und mal eine Abwechslung von unseren meist sehr nicht-femininen Schlafanzügen. Im Schnitt ist es inspiriert von Elizabeth Swann’s Nachthemd aus dem Film Fluch der Karibik. Die Schwierigkeit ist etwas höher einzustufen und daher nicht für Nähanfänger geeignet. Der hier gezeigte Schnitt ist Größe XS bis S. Der Ausschnitt ist leider recht tief geworden, daher kann man guten Gewissens an der Ausschnittlinie zwei cm zugeben.

Nachthemd Vorne Fertig Detail

Nachthemd Hinten Fertig Gesamt


Material:

– Dünne weiße Baumwolle, ca. 3-4m
– Gummikordel in weiß, dünn und sehr dehnbar, ca. 2-3m
– Spitze in weiß, <1m
– ca. 10 Knöpfe <1cm Durchmesser
– Schneiderpuppe dringend erforderlich!


Schnittmuster:

Nur das Schnittmuster für die Ärmel, das zweiteilige Rückenteil und die obere Hälfte des Vorderteils bedürfen einer Skizze, die Rockteile hingegen sollten frei Hand mithilfe eines Maßbandes abgemessen werden und der individuellen Länge angepasst werden, da diese hier lediglich auf 1,55m Körpergröße zugeschnitten sind. Die Weite ist daher Geschmackssache bzw. hängt von der Menge des zur Verfügung stehenden Stoffes ab. Zum Messen der Gesamtlänge des Kleides jeweils von der Schulter zum Boden messen und etwas Toleranz hinzu geben.
Die Ärmel zwei Mal zuschneiden, mit oder ohne Zwischennaht.

Muster Ärmel

Das hintere Rockteil zwei Mal zuschneiden, das vordere hingegen an das Schnittmuster des Oberteils anfügen, das später beschrieben wird.

Muster Rock

Hier ist das Schnittmuster der beiden Rückenteile. Sie sind auf DinA4 gelegt, sodass sie als Vorlagen einfach ausgedruckt werden können: An das längere sollten noch ca 2cm an die Träger angefügt werden, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Muster Hinten Mitte

Muster Hinten Seite

Das Vorderteil sollte in der Mitte gedoppelt werden. Es ist zur Orientierung ebenfalls auf drei DinA 4 Seiten gelegt. Mit einem Posterprogramm oder Ähnlichem wird einem daher viel Abmessen und Zeichnen erspart.

Muster Vorne


Nähen:

1. Alle Teile ausschneiden:
2x das mittlere Hinterteil (je seitenverkehrt zueinander)
2x das seitliche Hinterteil (je seitenverkehrt zueinander)
1x das Gesamtvorderteil mit Rockbahn (dazu die markierte Naht an den Stoffbruch legen)
2x Ärmelteil 1
2x Ärmelteil 2
2x hintere Stoffbahn

2. Alle Teile umsäumen.
3. Hinten, beide Seiten: Das hintere Mittelteil und das seitliche Mittelteil rechts auf rechts aneinander nähen.

Nachthemd Hinten Oberteil
4. Das Vorderteil auf die Schneiderpuppe stecken und provisorisch raffen. Dann immer genauer die Falten unter der Brust legen.

Nachthemd Vorne Raffung Stecken
5. Nun das rückwärtige Teil ebenfalls auf die Puppe stecken.
6. Ein Band an der Stelle umbinden, wo die spätere Unterbrustnaht sein soll. Dies nun mit Kreide nachfahren.

Nachthemd Vorne Raffung Markieren

Nun hat man den Verlauf eingezeichnet. Zur Verdeutlichung der entstehenden Schräge hier eine Skizze:

Nachthemd Vorne Markieruing Ergebnis
5. Lediglich hinten wird das Oberteil eventuell entsprechend gekürzt. Da ich das Schnittmuster bereits verbessert habe, kann es auch sein, dass keine Kürzung nötig ist. VORNE NICHT WEGSCHNEIDEN!

Nachthemd Hinten Markieren
6. Hinten, beide Seiten: Das Oberteil nun an die hinteren Stoffbahnen rechts auf rechts nähen.

Nachthemd Hinten Teile

Nachthemd Hinten Teile aufeinander nähen
7. Vorne: An der Markierung an der Innenseite ein Tunnelband annähen.

Nachthemd Vorne Tunnelband

Nachthemd Vorne Tunnelband Detail
8. Vorne: Am Ausschnitt einen Tunnel nähen, indem die Nahtzugabe nach innen umgeklappt wird. Die Länge des Tunnels ist auf dem Bild unter 9.) zu sehen.
Hinten hingegen den Ausschnitt ohne Tunneleinfügung lediglich knapp nach innen umschlagen und festnähen.

Nachthemd Gummizug Einnähen Ausschnitt
9. Die Gummibänder in das Unterbrustband und den Ausschnitttunel einfädeln und an der Schneiderpuppe die entsprechende Länge feststellen.

Nachthemd Gummizug Einnähen Ergebnis
10. Hinten: Die spätere hintere Zentrumsnaht etwas breiter nach innen umschlagen und mit einer Naht fixieren. An einer Seite Knopflöcher nähen, an der anderen die Knöpfe anbringen. Die Anzahl der Knöpfe und die Länge der Knopfleiste kann variieren.

11. Die Hintere Naht ab dem Ende der Knopfleiste bis zum Saum schließen.
12. Das komplette hintere Teil und das vordere Teil nun an den Seiten- und Schulternähen rechts auf rechts nähen. Ebenso mit der Schulternaht verfahren. Dann wenden. Ein Bild würde hier leider mehr verwirren als helfen.
13. Die beiden Ärmelteile an einer der beiden Kanten rechts auf rechts aufeinander nähen. Nun die Spitze nun rechts auf rechts an die untere Naht des Ärmels nähen. Hier darf die Nahtzugabe gerne etwas größer sein.
14. Durch ein Entlangnähen an einer der umgeklappten Nahtzugaben entsteht ein Tunnel, durch den nun ebenfalls ein Gummiband gezogen wird.
15. Die zweite Ärmelnaht schließen und den Ärmel wie gewohnt in das Ärmelloch einnähen.

Nachthemd Seite Fertig
16. Nun das Kleid ablängen.