Wer sich erst einmal an eine einfache Kopfbedeckung für den jährlichen Mittelaltermarkt heranwagen möchte, dem empfehle ich diese Mütze. Sie beruht nicht auf historischen Kopfbedeckungen, aber ein guter Start um mit Leder zu arbeiten. Die Maße sind für den Kopf eines erwachsenen Mannes, genauer gesagt für 60cm Kopfumfang. Macht zuerst ein Modell aus Pappe, wenn ihr euch nicht sicher seid. Leider sind die Bilder nicht besonders gut.

Mittelalter Mütze oval Fertig 1

Mittelalter Mütze oval Fertig 2


Materialien:

– Leder oder Kunstleder, wobei dünnes Velour am Besten funktioniert, da es sich dem Kopf anpasst und nicht steif ist. Auf den beiden Bildern kann man das gut erkennen. Kunstleder fusselt zudem manchmal an den Rändern.
– Lederschnüre oder Ersatz aus Kunstfaser, alternativ auch sehr dickes Garn
– Zeichenwerkzeug zur Schnittmusterkonstruktion
– Lochzange


Schnittmuster:

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist der Deckel nicht einfach rund. Ich habe ein paar Versuche gebraucht, um das perfekte Maß zu finden. Konstruieren könnt ihr das Oval, in dem ihr für die lange Seite 21cm Durchmesser und für die kurze 17,5cm nehmt. Zeichnet nun mit einem Bleistift eine ausgeglichene ovale Linie. (lange Seite: Linie von vorne nach hinten, kurze Seite: rechts nach links beim späteren Hut)
Der Lederstreifen ist 7cm breit und 61cm lang, also wie der Umfang des Ovals. Nahtzugaben sind bei der Flechttechnik nicht nötig.

Mittelalter Mütze oval Schnittmuster


Herstellung:

Fangt hinten an, den Streifen an das Oval anzufügen, damit die Naht später hinten ist. Macht nun mit einer Lochzange Löcher am Rand des Ovals und an der oberen Kante des Streifens. Der Abstand sollte 1cm betragen (am Oval dann etwas kleiner, z.B. 0,8cm) und der Durchmesser etwas größer als das verwendete Band. Die Flechttechnik ist auf dem Bild zu sehen.
Als Letztes verbindet ihr Anfang und Ende des Streifens hinten miteinander. An der Unterkante könnt ihr noch ein Muster anbringen, wie bei der hier abgebildeten Mütze.

Mütze oval Nahtdetail