Um die Mittelaltergarderobe zu erweitern hilft dieses Schnittmuster für einen Wappenrock. Dieser kann entweder Knie- oder Bodenlang gefertigt werden und ist aufgrund der einfachen geraden Nähte auch für Anfänger geeignet. Ich habe ihn sehr frei gezeichnet und nicht nach historischen Belegen geschaut, er ist also nicht authentisch.


Material:

Am Besten Leinen. Menge je nach Größe des Trägers. Eine Fütterung empfiehlt sich ebenfalls, wenn der Stoff dünn ist und zu sehr flattert.


Schnittmuster:

Zuerst müssen folgende Maße genommen werden:
a) Schulterbreite (am Körper entlang gemessen)
b) Schulter bis Hüfte, dabei eine Ausbuchtung für die Armlöcher schaffen. Diese misst bei einem erwachsenen Mann ca. 20cm oder alternativ den halben Armumfang plus ca fünf cm.
c) Hüfte bis Knie oder bis Knöchel je nach gewünschter Länge
d) Umfang der breitesten Stelle des Oberkörpers

Schnittmuster Wappenrock
Nun wird a in drei gleich große Teile geteilt, um beide Schulterteile sowie den Halsausschnitt zu erhalten. Dieser muss groß genug sein, um das Kleidungsstück über den Kopf zu ziehen. Um diese individuelle Größe festzulegen, muss anprobiert werden. Am Besten fängt man mit einer Tiefe von 5cm an, zeichnet einen regelmäßigen Halbkreis und erweitert diesen nach Bedarf.
d wird durch 2 geteilt. Nun wird zu diesem Maß ca. 10 – 15 cm Toleranz, je nach Breite der Person, dazu addiert, damit der Wappenrock schön fällt und nicht zu eng sitzt. Er muss zudem über den Kopf gezogen werden, das heißt er muss über die Schultern passen!
Überall 1,5 cm Nahtzugabe hinzufügen.
Die Zeichnung zeigt demnach entweder die Vorder- oder die Rückseite, die identisch sind, und muss daher 2 Mal ausgeschnitten werden.


Nähen:

Beide Teile ausschneiden und bei der grünen Markierung einen Schlitz anfertigen. Dort, wo der Schlitz endet, sollte ein Ausreißschutz in Form eines kleinen Dreiecks oder Ähnlichem eingenäht werden.
Nun umsäumen. Beide Teile rechts auf rechts aufeinander legen und an den blauen und rosa Kanten aufeinander nähen. Wenden. Nun die übrigen offenen Kanten doppelt nach innen schlagen (dafür sind die 1,5cm Nahtzugaben ausreichend) und entlang nähen.

Möchte man ein Futter fertigen, so kann man den Stoff zuerst doppelt nehmen und dann beim Schließen der offenen Kanten im letzten Schritt die Kanten zueinander nach innen wenden.


Tipp:

Um den Halsausschnitt zu stabilisieren, kann mit Schrägband gearbeitet werden. Zuletzt können noch Borten angebracht oder ein Wappen aufgenäht werden. Zum Verschönern kann ebenfalls Stoffmalfarbe verwendet werden. Um den Wappenrock in verschiedenen Farben zu erhalten, kann der Schnitt beliebig oft geteilt werden. Hierzu immer an der entstandenen Kante Nahtzugaben hinzufügen.