Auf dieser Seite möchte ich euch gerne zeigen, wie viele verschiedene Kostüme ich aus einem Grundschnitt jeweils gefertigt habe.


#1 Pseudo-Mittelalter Grundschnitt

Um damals das Konfessorenkleid zu nähen, habe ich einen meiner ersten selbst erstellten Schnitte gefertigt. Dafür habe ich, soweit ich mich erinnere, ein altes Shirt angezogen und mich dann mit Crepeband einwickeln lassen. Dann haben wir die späteren Nähte aufgezeichnet und das Ganze auseinander geschnitten.

Erst habe ich ein einfaches Probeteil aus billigem Baumwollstoff und einem alten Laken genäht.

Später folgte dann das eigentliche Konfessorenkleid aus schwarzem und rotem Leinen.

Konfessor detail 700

Aus exakt demselben Schnitt habe ich dann mein selbst entworfenes Assassinenkleid gefertigt. Davon gibt es bisher nur sehr wenige Bilder. Material waren roter und weißer Baumwollstoff. Hier sind vorne keine farbigen Keile eingesetzt, sondern nur hinten.

Frankfurter Buchmesse einzeln

Auch das Tauriel Kostüm ist im Grunde nach diesem Schnitt gefertigt. Durch die Weste und die andere Rockform ist dies jedoch fast gar nicht mehr zu sehen.

Hobbit 700

 


 

#2 Rokoko Jacken nach Costume close-up

Während des Winters habe ich fast all meine Leinenreste in Rokoko-Jäckchen umgewandelt. Vorbild war hierbei ein Originalobjekt, das sich in der Williamsburg Sammlung befindet. Eine Version lehnt sich auch farblich sehr grob daran an und besteht aus selbst bemaltem Stoff mit einer Schnürung vorne.

Weiß Titel 2 Gimp 700

Das zweite besitzt einen kräftigeren Grundton und einen kontrastreichen Stecker.

Rot Titel 700

Besonders warm ist die letzte Variante. Sie wurde aus schwarzem Wollstoff genäht und handbestickt.

Forum Jacke schwarz