Da ich zwischendrin immer wieder Bilder aufgenommen habe, gibt es ein kleines making-of zu meiner Blumenanglaise, die ihr hier finden könnt. Der Stoff ist ausgebreitet sehr farbenprächtig.

Zu Beginn des Prozesses habe ich zunächst die hintere Mitte gesteckt, sodass sich aus einer fast viereckigen Stoffbahn einige Falten ergeben.

Diese wurden dann von oben festgenäht. Die Stiche könnten etwas kürzer sein, wie ich ihm Nachhinein weiß.

Dann stellte sich heraus, dass das Kleid zu eng war. Da ich kein Material mehr herauslassen konnte, habe ich einfach eine zweite Schicht auf die bereits bestehende Front genäht.

Innen wurde die Differenz mit einem Stoffdreieck ausgeglichen.

Außerdem erhielt das Kleid noch Verzierungen aus dem Material des Unterrockes, wie beispielsweise hier auf den Ärmeln zu sehen ist.

Hier geht es zurück zur Hauptseite des Kleides.

Oder ihr schaut euch noch ein anderes making-of an.