Fjalladis

Cosplay & Historische Kleidung

1850er Samtkleid

Diese Kombination aus Balltaille und Rock hat eine etwas kompliziertere Entstehungsgeschichte. Ursprünglich hatte ich 4 Meter Baumwollsamt gekauft, um ein Kleid im Stil des burgundischen Spätmittelalters zu nähen. Nachdem ich diese Idee verworfen habe, wurde der Stoff im Stil einer Tournüre zugeschnitten, also trapezförmig. Leider fiel er dabei ganz furchtbar. Nach reichlich Überlegung und Beratung mit den Mädels aus der Kostümgruppe habe ich mich dann für die Dekade der 1850er entschieden. Hier sind die Rockteile noch gerade.

Aus den Trapezen konnte ich aber nur Rechtecke zuschneiden, die so schmal wie die obere Kante waren. Der Rock ist folglich etwas gestückelt, was aber gar nicht so weit entfernt von damaligen Recycling-Projekten liegt. Die Nähte der sechs Teile werden ohnehin vom darauf liegenden Spitzenstoff verdeckt. Dessen Bahnen habe ich aus einem 155x300cm breiten Teil zugeschnitten. Während in der oberen Ebene die natürliche Bogenkante zu sehen ist, musste ich in der unteren Hälfte Spitze ansetzen. Deren Material stammt nämlich vom „inneren“ Stoffteil ohne verzierende Kanten.

Um diese Zeit kam übrigens auch die Nähmaschine auf, sodass das Projekt recht schnell von der Hand ging. Leider schlich sich aber ein weiterer Fehler ein: Das Oberteil habe ich versehentlich 2cm zu kurz konstruiert. So etwas passiert, wenn man Schnittmuster selbst zeichnet und mit verschiedenen Techniken herumprobiert. Beim ersten Fotoshooting konnte man daher je nach Perspektive zwischen Rock und Oberteil das Korsett durchspitzeln sehen. Dies habe ich durch das Setzen von Häkchenpaaren für das nächste Mal verhindert.   

Außerdem drückt der schwere Rock die darunter liegenden Schichten etwas flach. Um mehr Volumen zu erreichen, wird ab diesem Zeitpunkt eine Krinoline mit Stahlband getragen. Diese kam ohnehin gegen Ende der Dekade auf. In der Summe war dies also ein Projekt, bei dem ich sehr viel gelernt habe. Am Ende ist es ein schönes Kleid mit interessanter Entstehungsgeschichte geworden.

Zuletzt möchte ich die Aufmerksamkeit noch einmal auf die Balltaille lenken. Hinten schließt sie mit handgefertigten Schnürösen. Auch im Inneren konnte nicht alles per Maschine genäht werden. Hier wiederholt sich das Muster des Rockes, indem ich die restliche Bogenkante angebracht habe. Vorne mittig ziehen ein paar kleinere Stoffblüten die Blicke auf sich. Die Ärmel sind zweischichtig.

Fotografisch in Szene gesetzt wurden das Kleid und ich von Daniel (Franke777 auf Instagram). Assistiert hat Nils. Vielen Dank an beide! Wir haben zwei Mal bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen fotografiert.

Weiter Beitrag

© 2022 Fjalladis

Thema von Anders Norén