Benannt ist dieses Projekt nach der Schwester und Ehefrau von Tutankhamun, die in der Miniserie Tut eine große Rollen spielt. Hauptsächlich in Bezug auf den Kopfschmuck habe ich mich an den Filmkostümen orientiert. Er ist hauptsächlich aus Moosgummi und dicker Pappe gemacht, sowie mit Draht verstärkt. So ist er sehr leicht und bequem. Außerdem konnte ich mit den Acrylfarben mein niedriges Budget einhalten. Das Kleid selbst ist aus Stoffresten entstanden. Zum Kostüm gehört des Weiteren ein Perlenbestickter Gürtel sowie sehr intensive Schminke. Da das Kostüm für Fasching gedacht war, besitzt es keinerlei Anspruch auf historische Schnittführung. Ich trage es mit dem Unterkleid des Athena-Kleides. Danke an Solio für das Photo, Nachbearbeitung durch mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.