Diese Seite besitzt bisher zwei Unterseiten:

Seite 1 beschäftigt sich mit den Unterbauten.

Seite 2 behandelt die verschiedenen Formen der Damenmode.


Einleitung

Karonüre 5 700

Aus dem sich bereits nach hinten verlagernden Schwerpunkt der späten Krinolinenzeit entstand die Tournüre, wieder nach dem Unterbau benannt. Diese gibt es gleich zwei Mal im Laufe der Modegeschichte. Einmal von 1870 bis 1876 als Frühe Tournüre und dann noch einmal von 1882 bis 1889 in Form der Späten Tournüre. Beide werden durch eine Konstruktion charakterisiert, die wie ein Reifrockpaket das Hinterteil der Dame optisch erweitert. Man kann sie erst einmal dadurch unterscheiden, dass dieser Anbau in der ersten Welle bereits in der Taille beginnt, während er beim zweiten Aufkommen viel weiter unten ansetzt und ausladender wirkt. Aber auch in den Details finden sich einige Unterschiede, sodass ich mich hier hauptsächlich auf die frühe Tournüre beziehe. Zeitlich dazwischen liegt übrigens die Natural Form, in der es keinen direkten „Anbau“ an das Hinterteil gab.


Kostüme

Hier möchte ich euch meine bisherigen Tournürenkostüme von neu nach alt zusammenfassend zeigen. Die Links führen auf die entsprechenden Seiten.

Blaue Nüre Dinnertaille

Blaue Tournüre Tagestaille

Blaue Tournüre Balltaille

Streifentournüre (Seite ausstehend)

Karonüre Dinnerversion

Karonüre Ballversion

Schwarze (alte) Tournüre


Anleitungen

Ich habe auch ein paar passende Anleitungen auf der Homepage:

Tournürenrock

Anknöpfbare Schleppe für Tournürenrock

Victorian Teardrop Hat

Hier geht es zurück zu den anderen Epochen und Themenblöcken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken